Hand Combat – Befreiungen – Teil 6

Die Befreiung die man bei uns erlernt beruht darauf das man zuerst bevor man sich befreien kann, genauso wie bei dem Hebel dafür sorgen muss, dass der Gegenüber einen Augenblick abgelenkt, verletzt oder geschockt ist, damit man sich befreien kann.

Denn die Hände die einem festhalten sind nicht entspannt und somit nicht leicht zu lösen.

Aber wenn man weiß welche Punkte man treffen muss, damit der Gegner einem für nur einen einzigen Augenblick locker lässt, dann können wir uns los reisen und eine Kombination an Techniken austeilen und uns befreien.

14868823818_f722dfacf5_o

Hierbei ist es ebenfalls sehr wichtig, dass man entspannt und sich explosiv löst.

Versucht man jedoch nur sich zu lösen so wird man auch bei dem Versuch stehen bleiben.
Will man sich befreien so wird man sich befreien.

Es sei ihnen gesagt, dass jede Bewegung bestens ausgeführt werden muss, damit man sich nicht nur befreien kann, sondern damit man auch einen Gegenangriff durchführen kann.

Mehr Infos

 


 

Ihr professionell ausgebildeter Trainer
Stefan Kunkal

 


Homepage:
martial-arts-vienna.academy

Tele:
0660 34 09 241


E-Mail:
martial.arts.vienna.cademy@gmail.com

oder

kids.wudang.kungfu.wien@gmail.com