Kung Fu …. unnütze! Wirklich?

Oft stellen sich die Menschen im Westen die Frage was ist Kung Fu?
Kung Fu ist doch nur unnütze und kann man nicht im Kamf verwenden!
Die Leute laufen an Wänden, springen 10 Meter hoch oder sind unglaublich stark.

Dies ist das verfälschte Bild durch die Filme des Ostens.

Doch ist das wirklich so?
Wenn man bedenkt, dass die Shaolin Mönche Speerspitzen mit dem Hals abwehren, Bohrmaschinen am Kopf anhalten und versuchen sich damit zu verletzen, jedoch nichts passiert, dann ist es wirklich fragwürdig was ist eigentlich Kung Fu?!

Es gibt in CHina 1000 verschiedene Stile und in so einer großen Menge, dass es eine mindestens so großen Kluft zwischen guten und weniger guten Stilen gibt.

Es gibt Stile die nur auf die Gesundheit, auf den Körper oder auf den Kampf zielen.
Aber es gibt auch Stile die auf den Geist und den Verstand ausgerichtet sind.

Wenn man glaubt, dass das Kung Fu nur eine Belustigung ist, dann liegt man hier total falsch.

Kung Fu ist der Weg des Lebens.
Kung FU ist der Weg des Seins.
Kung Fu ist der Weg des vergessens.

Wenn man bedenkt, dass in China nur Leute Bodyguards werden können, wenn Sie davor Kung Fu Jahrelang trainiert haben, dann wird Kung Fu gleich in ein neues Licht gerückt.

Oft hört man, das Kämpfen können ist nur ein Abfall Produkt von Kung Fu.

Das heißt, der der Kung Fu lernt, kann auch kämpfen.

Hierbei sei auch gesagt es muss auch geübt werden!

Für mehr Infos stehen wir gerne zur Verfügung unter:

ROK hosts coalition partners for inaugural anniversary

More Infos here:


Garantie – Erfolg

Probetraining ist Gratis

Für jeder Mann leistbar


Trainingsorte/ Adresse:

Wien:
Gregorygasse 12/8