Tai Yi

Im Tai Yi wird die explosive Kraft trainiert. Diese ist allerdings erst möglich zu erlernen, wenn man Wu ji, Qi Gong und Taiji verstanden und verinnerlicht hat.

Taiyi ist so komplex, dass selbst Meister sich schwer tun diese Kunst in gewissen Bewegungen auszuführen.

Im richtigen Moment ist es von Nöten die aufgestaute Energie durch Atmung, Bewegung, Rotation, Ruhe und Explosionen vereint frei zu setzen.

Erst dann kann man im richtigen Moment die Energie gebündelt frei setzen.

Hierbei geht es nicht das die Form oder Technik Blitz schnell oder langsam wie eine Schnecke von statten geht, sondern das die perfektionierte Technik im richtigen Moment durch einen im letzen Augenblick drehende oder Puls frei setzende Bewegung die Energie weiter gibt die der Prozess aufgebaut hat.

Dies wird aber nur gelingen wenn Sie einen Trainer an ihrer Seite haben der sich stets mit Kung Fu beschäftigt.

Mit dem Konzept von Yang li ist das Tai yi zu perfektionieren.

One-Punch-point

Durch das langsame und schnelle kann man die Formen optimal ausführen und seinen Gegner mit nur einer Bewegung außer Gefecht setzen.

Diese Technik ist den meisten Trainer, Coaches oder Meister vorenthalten, da diese nur auf das äußere oder oder innere schauen.

Doch auch hier liegt die Wahrheit in der Mitte.

Bei Fragen schreiben Sie uns einfach und bei Interesse bringen wir ihnen gerne das Taijichuan auch bei.

Ihre Martial-Arts-Vienna.Academy

 


 

Fragen zu:

Haben Sie fragen zur Meditation.
Haben Sie fragen zur Kung Fu.
Haben Sie fragen zur Qi Gong.
Haben Sie fragen zur Taiji.

Tele.:
0660 34 09 241

E-Mail:
kids.wudang.kungfu.wien@gmail.com