Wozu Spagat lernen? Wozu so viel lernen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass der Spagat nicht nur körperlich, als Überwindung anzusehen ist, sondern es werden ganz besonders mental Grenzen durchstoßen um so weiter man voranschreitet. Im Alltag kann man diese Grenzen erkennen, wenn man am traditionellen Training bei uns im Verein trainiert.

Die Frage wie man in einen Spagat kommt, ist oft für viele Menschen eine große Herausforderung und grenzt manchmal an einem Ding der Unmöglichkeit.
Aber liegt das vielleicht an unserer Einstellung die wir über die Jahre durch Einflüsse  von unserer Umgebung aufgenommen und zu unserer Wahrheit werden haben lassen?
Gegenfalls können Sie das auch gleich selbst beantworten, ob dem so ist.

Ein Spagat zu erlernen braucht Mut, Disziplin, Ergeitz und Durchhaltevermögen.
Doch wozu braucht man all diese Eigenschaften?

Um auf eine dieser Eigenschaften eingehen und diese im Kern verstehen zu können, empfehle ich ihnen ein Gratis Probetraining bei uns zu machen.

Die erste Eigenschaft die es gilt zu erlernen ist Mut.
Mut braucht man um sich zu überwinden an seine Schmerzgrenzen zu gehen und dann über diese hinaus wachsen. Schon nach wenigen Sekunden stellen sich Schmerzen mit unermesslicher Größe auf. Doch diese erst überwunden, lässt unser gemüht und unseren Mut wachsen. Den Mut den man beim Spagat erlernt, wird man feststellen können, braucht man ebenfalls beim Kampf.

Die zweite Angesprochene Herausforderung ist die Disziplin.
Diese Königliche Eigenschaft wird jenem zu teil der sich lange genug einer Aufgabe, Herausforderung oder einfach einer Tätigkeit widmet.

Ergeitz braucht man um mit dem Willen lange genug an einer Challenge die man mit sich selbst abgeschlossen hat, auch durchzuhalten. Durchhaltevermögen braucht man dann ebenso auch für das Umsetzen von Zielen, wenn es hart auf hart kommt.
Denn beim Spagat wird man gleich an seine Grenzen kommen.

Nun diese Eigenschaften gemeistert wird man mit Leichtigkeit das Kung Fu erlernen können.

Schauen sie auf unserer Webseite:

martial arts-vienna.academy

oder

Wien
Gregorygasse 12/8

vor.