Warum trainiert man Formen? Wer sind Wir? Was ist Hand Combat?

Diese Frage stellte ich mir laufend und dies mach ich heute noch zuhauf.
Bevor wir uns dieser Frage stellen wollen, möchte ich zu aller erst aufklären, was man mit Formen repräsentiert.

Formen repräsentieren den Charakter den man in sich tragt.
Beispielsweise, wenn man sehr viel Kraft hat, dann macht man die Bewegungen sehr kraftvoll.
Ist man ein sehr ruhiger Mensch so wird man die Formen eher ruhig ausführen.

Die Ausführung wird durch das Wesen das man in sich trägt geprägt.

Das wiederum zeigt, wenn man die Selbstreflexion anwenden kann, in welcher Lage seines eigenem Lebens Mann steht.

Ebenso repräsentieren Formen nicht nur den Gemütszustand, sondern es wird die mentale Stärke und die Beweglichkeit gefördert und gefordert.

Man lernt innerhalb von 10 Wiederholungen der Formen schnell, wo die Mentale Grenze bei einem selbst sich manifestiert haben. Hat man das herausgefunden, so wird man nicht mehr lange brauchen um diese zu durchbrechen. Sobald man seinen Mut zusammen gefasst hat und diesen zum Durchbruch verwendet steht einem nichts mehr im Wege.

Formen sind eine Art von Schattenboxen.

Man kann es nutzen um Techniken für den Kampf zu lernen oder es für sich selbst nutzen (Internal Training).

Dabei sind die Ausführung von Internal Kung Fu zu Outdoor Kung Fu ein wenig abweichend und die Kraft Ansetze sind komplett anders gesetzt.

Beispielsweise wird beim Internal Kung Fu nur auf das eigene geachtet und kaum darauf geschaut, dass man erlernt wie die Techniken bei seinem Gegenüber funktionieren.

Sobald man auf die Techniken eingeht, kommt man sofort in das äußere Training und es hat nur noch wenig mit Internal zu tun.

Erst wenn man eine Traditionelle Schule in beide Richtungen absolviert hat, kann man verstehen wovon hier erzählt wird.

Das Kung Fu das auf Kämpfen ausgelegt ist, beispielsweise bei uns in der Gregorygasse (Siehe hier) setzt den Schwerpunkt auf den Kampf und auf die Umsetzung der Formen.
Es werden die Formen hierbei als Grundgerüst verwendet.

Diese bringen uns Kämpfen mit dem Partner,
Mentale Stärke,
Leichtigkeit,
Geschicklichkeit und vieles mehr bei.

Das Hand Combat ist rein für den Kampf ausgelegt.

Wir gehen soweit, dass wir sagen es werden Stiche zu den Augen,
Tritte zum Unterleib,
Schläge zum Kehlkopf,
Tritte und Schläge zu den Gelenken,

aber auch normale Box Techniken gelernt.

Wir sind keine Esoteriker oder sogenannte Meister Schule die in Wahrheit keine Ausbildung oder Titel hat bzw. verdient hat, sondern wir sind Trainer die Leute trainieren und diese auf ihrem eigenen Weg weiter helfen.

Das ist Martial-Arts-Vienna. Academy