Persönliche Sichtweise

Kung Fu oder doch eine andere Kampfkunst?, dienen zum gehen eines Weges um gewisse Erfahrungen machen zu dürfen, die deshalb existieren um sich persönlich weiter zu entwickeln.

Bei uns ist es ein wichtiger Bestandteil, dass man lernt mit schweren Herausforderungen, als auch Aufgaben fertig zu werden, damit man einen gewissen Prozess vollziehen kann. Jeder Mensch hat so seine eigenen kleinen Aufgaben die man nur durch kleine und manches mal durch größere Schritte bewältigen kann.

Aus meiner Persönlichen Sichtweise muss ich sagen, dass zuerst ein paar Jahre Training in einem Kampfstil mehr Sinn machen als 2-3 verschiedene Wege auf einmal. Ebenso wird es sehr geschätzt, wenn man Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Richtungen mitnimmt. Es wird erwartet das man sich weiterentwickelt und zugleich wird man ermutigt neue Wege zu gehen, wenn die Zeit reif ist.

Nun gut, aber wann ist die Zeit reif?

Meistens dann, wenn es der Trainer oder Meister es für richtig erachten. Es kann sein, dass man ins Gespräch kommt und der Leiter den Schüler darauf hinweist, dass seine Zeit gekommen ist sich neu zu entfalten.

Die Menschheit wird immer bequemer und das zur Folge hat es, dass man dann nur schwer an sich selber arbeiten kann. Wenn man an sich persönlich arbeitet so kann man auch wachsen und immer besser werden. Im laufe der Jahre wird man durch diesen Weg ein besseres selbst werden.